Barroca

Die von einem Pinienwalt und den ehemaligen Panasqueira Minen umrahmte Barroca erhält weiterhin die ländliche Umgebung und den sich stetig wiederholenden Landwirtschaftszyklus.

Die von einem Pinienwalt und den ehemaligen Panasqueira Minen umrahmte Barroca erhält weiterhin die ländliche Umgebung und den sich stetig wiederholenden Landwirtschaftszyklus. Wenn man sie durchläuft, spürt man mit jedem Schritt den unverdorbenen Esprit der Aldeias do Xisto; man könnte es sich auch nicht anders vorstellen, schließlich hat die Initiative hier ihren Ursprung. Die Entfernung zwischen den Ufern des Zêzere und der Casa Grande, dem Herrenhaus  aus dem 18.Jahrhundert in dem sich Herz und Seele der Aldeias do Xisto befinden, ist nicht groß. Auf dem Weg dorthin sieht man die damaligen durch das Flusswasser betriebenen Mühlen; und sobald man den Reflexionsbecken erreicht hat, lädt eine Fußgängerbrücke zur Erkundung dieses felsigen Platzes am Poço do Caldeirão ein. Zu bewundern sind dort zwei mit Einritzungen von Pferde- und Ziegenmotiven verzierte Felsen, die möglicherweise von der Zeit zwischen 20.000 bis 15.000 v.Chr.stammen. Sind Sie einmal zurück an der Casa Grande, wird das Auskunftszentrum sicherlich all ihre Fragen zu beantworten wissen  und Sie zur Entdeckung der gesamten Rota da Arte Rupestre (Pfad der Felsenmalerei) in der Gegend des Pinhal Interior einzuladen.

Return to the top