Der Fluss Ria de Aveiro

Die Ria ist es, die der Stadt Aveiro ihren verführerischen Charme verleiht.

Die Ria hat das Herz von Aveiro erobert. Diesem Fluss ist sowohl das Licht und das Leben dieser Stadt zu verdanken, als auch die Prägung der noch heute anhaltenden örtlichen Traditionen. In Aveiro dreht sich praktisch alles um die zum Meer parallel verlaufenden 47 Kilometer Wasser. Die Ria wirkt wie ein silberner Spiegel, der die Farben der “moliceiro” Boote und die durch den Jugendstil geprägten Häuser reflektiert. Die Ria ist es, die der Stadt Aveiro ihren verführerischen Charme verleiht.

Die Ria de Aveiro hat sich ab dem 16. Jhd. herausgebildet, als sich die Meereslinie zurückentwickelte und sich über elf tausend Hektar entlang der Küstenlinie lauter kleine Wasserkanäle verteilt haben und daraus eine Lagune entstanden ist .Heutzutage kann man von einem einzigen Netzwerk aus Kanälen und Inseln sprechen, wesegen sich die Stadt Aveiro auch den Spitznamen “Portugals Venedig” verdient gemacht hat. In diesen Gewässern sind unzählige Fischarten zuhause: so zum Beispiel Neunaugen, Miesmuscheln, Aale und Herzmuscheln. Zur Fauna zählen weiterhin Störche, Reiher und einige andere Raubvögeln, aber auch Säugetiere wie die Ginsterkatze und der Otter.Der reichen Tierewelt zum dank wurde die Ria als Naturschutzgebiet anerkannt.

Ein Großteil von Aveiros Bevölkerung ist wirtschaftlich auf die Ria angewiesen. Die Gewässer dieser Stadt ermöglichten damals wie heute den Algenfang, die Fischerei, die Salzgewinnung, sowie auch die Förderung des Schiffbaus. Im Verlauf der letzten Jahren hat sich die Ria an die gewachsenen Anforderungen der heutigen Zeit angepasst, so dass die Stadt heute ein viel breiteres Angebot an Freizeitaktivitäten, sowie z.B. Wassersportarten, zu bieten und ihre Besucher unter besten Voraussetzungen zu empfangen vermag.

Freizeitaktivitäten auf der Ria de Aveiro

Neben Bootsfahrten an Bord der “moliceiros”, vermag Ihnen die Ria de Aveiro noch viele weitere Freizeitaktivitäten anzubieten. Sie können sich für das Meer entscheiden und dort wind- oder kitesurfen, oder mit einem Flugzeug Aveiro überfliegen und die Stadt, den Fluss und die Landschaft von oben aus betrachten. Außerdem steht Ihnen frei, ein BUGA zu mieten: Hierbei handelt es sich um Tretbote, die von der Stadt Aveiro zum Verleih angeboten werden und mit denen man eine entspannte Fahrt zwischen dem Lago da Fonte Nova und der Capitania unternehmen kann.

Birdwatching auf der Ria de Aveiro

Die Lagune von Aveiro ist ein ideales Gebiet für Birdwatching-Aktivitäten, sowie ein privilegiertes Reiseziel für Vogelbeobachter aus der ganzen Welt aufgrund der Exzellenz seiner Habitats für geschützte Arten, wie z.B. der Purpurreiher (Ardea purpurea).
Die Lagune von Aveiro ist das grösste Feuchtgebiet im nördlichen Teil von der zentralen Region Portugals und ein Paradies für Birdwatching-Liebhaber. Dieses besondere Schutzgebiet hat Salinen und Meeres-wiesen, die sehr wichtig für die Flussmündungen sind. Die Habitats sind sehr geeignet für das Nisten von aquatischen Vögeln, besonders Salinen, Lagunen und Dünen. Es gibt verschiedene Orte zum Birdwatching.
Der Standort hält regelmäßig 20.000 oder mehr Winterwasservögel, mit bedeutenden Gemeinden von Trauerenten (Melanitta nigra) und Stelzvögeln (vor allem Alpenstrandläufer, Calidris alpina). Die Süßwasser-Gebieten und die Mündungsgebiete unterstützen die wichtige Zucht von mehreren Wasservögeln.
Ein der bedeutungsvollsten Ökosysteme ist die Naturreserve von S.. Jacinto mit sehr wichtigen Vögelkonzentrationen, besonders im Herbst und im Winter.

Return to the top