Figueira

Ein Wirwarr enger Straßen, die von typischen Schieferhäusern umrandet sind, führen bis zum Gemeindeofen, in dem noch heute Brot gebacken wird.

Ein Wirwarr enger Straßen, die von typischen Schieferhäusern umrandet sind, führen bis zum Gemeindeofen, in dem noch heute Brot gebacken wird. So wie einst die Wasserquelle, bei der die Bewohner ihr Wasser abholten, so ernannten spätere Generationen den Gemeindeofen zum neuen Treffpunkt. Noch heute folgt das Dorf Figueira dem üblichen ländlichen Lebensrhythmus; Die Mühle und die Tenne, die vorbeiziehenden Viehherden, die Gemüsebeete und der Heutransport auf Kutschen verleihen diesem Ort einen zeitlosen Charakter.Es ist ein Ort, in dem die Menschen miteinander verkehren als wären sie eine einzige Familie. Am Ausgang führt ein Weg zu einer philipinischen Brücke und zu einer Ölpresse.Völlig im Kontrast zu diesem Landleben stehen Dinge wie der nicht fern gelegene Flussstrand Fróia und das Zentrum für Fallschirmsprung von Moitas, Orte, an denen man garantiert schöne Tage verbringen kann.

Return to the top