Guarda

Die in der Gebirgslandschaft der Serra da Estrela gelegene Stadt Guarda stellte sich im Vergleich zu allen anderen Festungen, die die Grenze Portugals zu Kastilien und Leon bildeten, als die wichtigste Redoute der mittelalterlichen Zeit heraus.

Die in der Gebirgslandschaft der Serra da Estrela gelegene Stadt Guarda stellte sich im Vergleich zu allen anderen Festungen, die die Grenze Portugals zu Kastilien und Leon bildeten, als die wichtigste Redoute der mittelalterlichen Zeit heraus. Die seit der Vorgeschichte währenden Eroberungen haben bei dieser am höchsten gelegenen Stadt Portugals Marken hinterlassen. Guarda wurde unter D. Sancho I gegründet und bekam im Jahr 1190 Freibrief.Dieses dem Nationalgebiet zugehörige Tor ist zugleich auch Einfahrtsportal dieses noch zu entdeckenden Bezirks. Dort kreuzen sich die “rota das Aldeias Históricas” mit den “Castelos de Fronteira”, der “Rota das Judiarias” und nicht zuletzt mit der Vorgeschichte Portugals.

Innerhalb der Region

Sollten Sie noch mehr über den geschichtlichen Ursprung der Stadt Guarda in Erfahrung bringen wollen, dann sollten Sie die Gemeinde Fornos de Algodres besuchen, in dem einige der wichtigsten archäologischen Funde der Beira beheimatet sind.Beginnen Si emit dem Dólmen von Corgas da Matança und begeben Sie sich anschließend zum Dólmen de Cortiçô, wo megalithische Formationen mit der Natur verschmelzen. Besuchen Sie eine aus der Bronzezeit stammende Siedlung in Fraga da Pena oer die Burg Castro de Santiago, und rekonstruieren Sie bildhaft die für diese Bergdörfer üblichen Lebensverhältnisse. Beghen Sie in Maceira und in Fornos eine noch übergebliebene römische gepflasterte Straße und besuchen Sie anschließend die mittelalterlichen Todesstädte von Forcadas und Vila Ruiva. Lassen Sie sich von den Spuren der Geschichte leiten!

Return to the top