Monsanto

Das auf dem Hang einer steilen Erhebung gelegene Monsant zeichnet sich durch seine Schieferhüaser aus, die man kaum von den umgebenden Felsen auseinanderhalten kann.

Das auf dem Hang einer steilen Erhebung gelegene Monsant zeichnet sich durch seine Schieferhüaser aus, die man kaum von den umgebenden Felsen auseinanderhalten kann. Dieser im Jahr 1938 als das portugiesischste Dorf Portugals ernannte Ort behält den typischen Stil und die Eigenschaften der Beira Dörfer bei. Es war schon seit der Altsteinzeit von Menschen bewohnt; Beweise hierfür liefern die am Fuße des Berges gefundenen Festungsüberreste und die möglicherweise aus der Römerzeit stammenden Thermen.

Das Dorf wurde von Afonso Henriques erobert und vom Monarchen an die Cavaleiros Templários vermacht, die daraufhin ein primitives Schloss bauten. Das Königshaus bemühte sich darum, dieses am steilen Abhang gelegene und schwer zugängliche Dorf zu besiedeln, und so kam es auch, dass Monsanto sich im Mittelalter in ein wichtiges Handelszentrum der Region verwandelte.

Im Zuge der Zeit verlor das Dorf, trotz seiner Bedeutung als unbezwingbarer Verteidigungsposten bis hin ins 19. Jahrhundert, an Wichtigkeit, und die Bevölkerungszahl ging schrittweise zurück. Trotzdem hat Monsanto niemals das Charisma einer mittelalterlichen Stadt, welches vielleicht seine markanteste Eigenschaft ist, verloren.Verlieren Sie sich inmitten der steilen Straßen, die von in Stein gehauenen Häusern und üppigen Gärten umrandet sind, und steigen Sie hinauf bis zur Hügelspitze. Betreten Sie das Schloss, lassen Sie sich von seiner Imposanz beeindrucken, laufen Sie an den Mauern entlang und genießen Sie die herrliche Aussicht auf die umgebende Landschaft.

Wenn Sie Monsanto besuchen, dann besichtigen Sie folgende Sehenswürdigkeiten:

  • Das Schloss, einem der beeindruckensten militärischen Strukturen der Beira Interior
  • Den Gemeinschaftsofen, die Kapelle von São Miguel, die Brunnen und die Bergfriede
  • Das “Einziegelhaus” – “casa de uma só telha”, einem aus Granitfelsen überdachtes Haus und den Turm Torre do Relógio
  • Die römische Kapelle von São Pedro de Vir à Corça, die zu Beginn des 13. Jahrhunderts gebaut wurde und in unmittelbarer Nähe liegt
  • Das Templerschloss Penha Garcia
  • Die Ortschaft Salvaterra do Extremo
Return to the top