Museum und Römische Villa von Rabaçal

Zwölf Kilometer von Conímbriga entfernt und am Hang des Rabaçal Tals liegt diese große nach 1984 und im Laufe mehrerer Ausgrabungen entdeckte römische Wohnanlage.

Zwölf Kilometer von Conímbriga entfernt und am Hang des Rabaçal Tals liegt diese große nach 1984 und im Laufe mehrerer Ausgrabungen entdeckte römische Wohnanlage. Dieses noch im 4.Jhd n.Chr.von Bauern bewohnte und genutzte Anwesen teilt sich in zwei Kerne auf: Die villa rustica, in der die Sklaven wohnten und in der die Landsherren ihre Niederlassungen hatten; und die villa urbana, wo die Landherren lebten. Letztere besteht aus einem von Säulen umgebenen Innenhof, von wo aus man vier Wohnbereiche stößt: dem Eingang, der Lichtzone, der Zone mit Zugang zu den Bädern, und zuletzt aus dem Residenzbereich. Einige Meter weiter vorne erscheinen die Ruinen des Balneariums.

Werden Sie ebenfalls Zeuge dieser lateinischen Zivilisation, die sich ganz nach den Grundsätzen der römischen Architektur richtete und widmen Sie den verzierenden Mosaikbildern ein wenig Zeit und Achtung. Die aufgegriffenen Motive, wie z.B.die vier Jahreszeiten, die Quadriga-Mosaiken, die weiblichen Wesen inmitten von Blumenarrangements und anderer geometrischer Figuren, lassen auf afrikanische und orientalische Einflüsse schließen, da sie sonst in keinem Zeitalter der portugiesischen Kunst einzuordnen wären.

Im Zentrum der Vila do Rabaçal können sie noch das der römischen Villa geweihte Musem besuchen, in dem eine ganze Anzahl ausgegrabener Funde, wie z.B. Bas-reliefs aus Marmor, zu finden sind.

Lassen Sie sich von diesem gottverlassenen inmitten der trockenen Landschaft der Serra gelegenen Zentrums für antike Kunst, Zivilisation und Kultur begeistern.

Uhrzeit
Von Dienstag bis Sonntag: 11:00 – 13:00 / 14:00 – 18:00
Geschlossen am Montag, Ostersonntag, Heiligen Freitag und am 1. Januar.

Return to the top