Naturschutzgebiet Faia Brava

Im Jahr 2010 wurde das Faia Brava Reservat vom ehemaligen Naturschutz – und Biodiversitätsschutzinstitut (ICNB) als erstes privates Schutzgebiet des Landes eingestuft und ist derzeit auch ein Pilotgebiet des europäischen Projekts “Rewilding Europe” für die Schaffung von Naturschutzgebieten und für die Entwicklung des Naturtourismus in Europa.

Das Naturreserve von Faia Brava liegt im Coa-Tal entlang des Bezirkes von Guarda und umfasst eine Fläche von 850 Hektaren in den Gemeinden Figueira de Castelo Rodrigo und Pinhel. Die Steilhänge des Flusses werden hier von Granitfelsen und Felsen geformt, ein guter Lebensraum für die Vögel der Klippen. Dieser Bereich wird im Naturschutzgebiet (Natura 2000) und IBA (Birdlife International Important Bird Area) und schließlich im Archäologischen Park des Côa-Tals, einem UNESCO-Weltkulturerbe, eingefügt.

Es ist auch ein Ort für Vogelbeobachtung, wo man die folgenden Vogelarten sehen kann: Gänsegeier, Schmuztgeier, Steinadler, Habichtsadler, Schwarzstörche und Grasmücken.

Schlafen unter den Sternen 
Nur 4 Stunden von Lissabon entfernt liegt der Star Camp inmitten einer wunderschönen Landschaft reich an wilden Tieren und vielen Olivenbäumen und Korkeichen. Die mittelmeerischen Wälder werden erholt, sowie verlassene Landgüter, Hütte für die Schäfer und Steinwände. Vor einigen Jahren wurde dieses Gebiet das Haus für wilde Pferden “Garranos” und Rinder, die hier auf einer ganz natürlichen Weise weiden. Star Camp befindet sich innerhalb dieser atemberaubenden Landschaft und kann 6 Personen beherbergen. Es hat ein umweltfreundliches Design und diese Unterkunft bringt in Einklang die Gemütlichkeit und die Nachhaltigkeit.

Return to the top