Parque Natural do Tejo Internacional

Wenn Ihnen die Stille und die wilde Natur am Herzen liegen, dann warden Sie all dies in diesem 40 Kilometer großen mit seltenen Tier- und Pflanzenarten belebten Parkgelände finden.

Wenn Ihnen die Stille und die wilde Natur am Herzen liegen, dann warden Sie all dies in diesem 40 Kilometer großen mit seltenen Tier- und Pflanzenarten belebten Parkgelände finden. In solch schwach besiedelten Gebieten Portugals wie diesen, herrschen Pflanzen und Tiere über die Natur. Steineichen und Korkeichen, Heidekraut und Rosmarin, 154 Vogel-, 44 Säugetier-, 15 Amphibien-, 20 Reptilien-, 12 Fisch- und 153 Insektenarten teilen sich ihren Lebensraum im Parque Natural do Tejo Internacional und verwandeln diesen in einen der wichtigsten portugiesischen Naturschutzgebiete Portugals. Hier, im Castelo Branco Bezirk,wo der Tejo Fluss an Spanien grenzt, vermag der Parque Natural das Beste aus der Natur mit dem Historischen und Kulturellen zu verbinden. Spuren aus der Neusteinzeit und römische Skulpturen teilen sich ihren Raum mit kaum besiedelten ländlichen Käffern, während die Landschaft mit der volkstümlichen Architektur der typisch regionalen Häuschen harmoniert und diese nahezu umarmt. Entecken Sie den Tejo Internacional.

Führung durrch den Parque Natural do Tejo Internacional

Wenn Sie den Parque Natural do Tejo Internacional bis auf das letzte Detail kennenlernen möchten, dann verlassen Sie sich auf die Experten. Treten Sie mit einem der Veranstalter in Kontakt und lassen Sie sich von diesen Profis, die sich mit dem Gelände und seinen Tücken, den Eigenschaften der Pflanzen und dem Verhalten der Tiere bestens auskennen. Mit etwas Glück bekommen Sie auch Wildschweine, Füchse und Hirsche sehen.Sie werden sicherlich von der Landschaft und den imposanten Hügeln, durch die der Tejo Fluss sich schlängelt, beeindruckt sein.

Wenn Sie den Naturpark wegen der Vögel besuchen, dann werden Sie die örtlichen Führer zum Observatorium leiten, dem geeignetesten Ort, um die dort lebenden Vogelarten identifizieren zu können. Zu sehen sind hier Vogelarten unterschiedlicher Größe, so z. B. der Kaiseradler, der Gänsegeier oder der Schmutzgeier, die Blauelster, der Eisvogel, die Wiederhopfe und die Lerchen.

Wenn Sie das Meiste aus Ihrem Besuch schöpfen möchten, dann lassen Sie sich zum Wasserfall der Ribeira das Varetas oder zu einem Besuch der Ruínas dos Alares führen, dem vielleicht dramatischsten und für ein windgeschützten Piknik geeignetesten Ort. Bringen Sie mehr über die Lebensweise der Bewohner in Erfahrung und besuchen Sie Rosmaninhal, ein typisches Dorf mit weißen und von Gemüsebeeten umgebenen Häusern und der herrlichen Aussicht auf die Region. Bevor Sie diesen Ort verlassen, sollten Sie sich einen Sprung in das Kulturzentrum Centro Cultural Raiano gönnen, in dem, neben  zwei Dauerausstellungen über Töpferei und Bienenzucht, auch Führungen durch die traditionelle Ölpresse und zum Gemeindeofen angeboten werden.

Return to the top