Santana Markt

In Leiria führen alle Wege zum Markt von Sant’Ana, ein außergewöhnliches Gebäude, das von dem berühmten schweizerischen Architekt Ernesto Korrodi gezeichnet wurde. Das Stadtmarkt von Sant’Ana is heutzutage ein hektisches kulturelles Zentrum, das das Theater Miguel Franco umfasst. Es fördert auch zahlreiche interessante jährliche Events. Der Markt von Sant’Ana wurde 1921 von dem bejubelten schweizerischen

In Leiria führen alle Wege zum Markt von Sant’Ana, ein außergewöhnliches Gebäude, das von dem berühmten schweizerischen Architekt Ernesto Korrodi gezeichnet wurde. Das Stadtmarkt von Sant’Ana is heutzutage ein hektisches kulturelles Zentrum, das das Theater Miguel Franco umfasst. Es fördert auch zahlreiche interessante jährliche Events.

Der Markt von Sant’Ana wurde 1921 von dem bejubelten schweizerischen Architekt Ernesto Korrodi projiziert und 1929 wurde es gebaut. Das Gebäude wurde über die Ruine der Kirche und des Klosters von Santana, die 1916 abgerissen wurden. Die einzigen Spuren von dieser Denkmäler waren die Portale, die später in dem Wächter-Haus auf der Burg von Leiria integriert wurden.

Der ArchitektErnesto Korrodi  lebte in Leiria seit 1894 und wurde von dem lokalen Rathaus eingeladen, die Stadtplanung des Kloster-Bezirkes neu zu gestalten und den Stadtmarkt zu zeichnen. Der Markt von Sant’Ana ist ein Beispiel einer utilitaristischen Architektur und des Verbrauchs von traditionellen Konzepten und Materialien in einem tief eklektischen Gebäude. Ernesto Korrodi ist auch der Designer des Rathauses von Leiria (1903).

Ab 1958 wurde der Markt neu gezeichnet laut des Zeitgeistes. Ein neues Gebäude entstand und das alte Gebäude wurde ständig bis 1996 besetzt. Das Team von Architekten  Rui Ribeiro, Jorge Estrela und António Luís Ferreira wurde für das Renovierungsprojekt des Markts von Sant’Ana verantwortlich und am 28. Juli 2003 eröffnete der neue Markt zu dem Publikum.

Der Markt von Sant’Ana gilt heute als ein Grundstein des kulturellen Lebens von Leiria mit sehr interessanten jährlichen Events, wie z.B. das Gin- und Sushi-Festival; das Tee- und Bierfest; Konzerte für Babies und die Buchmesse. Der Markt von Sant’Ana umfasst auch das Theater Miguel Franco mit Kapazität für 213 Personen, sowie 2 Auditoriums, einen Ausstellungsraum, eine Malerei-Galerie, eine Bar, ein Café und ein Restaurant.

Return to the top