Sarzedas

Als ehemaliger Stadtkern und Sitz der Gemeinde behält Sarzedas den Charme seiner verputzten Häuserreihen mit teilweise bunt bemalten und eindrucksvollen Fassaden, den Reiz seines Platzes, auf dem der Pranger steht, seiner Kirchen und Kapellen bei.

Als ehemaliger Stadtkern und Sitz der Gemeinde behält Sarzedas den Charme seiner verputzten Häuserreihen mit teilweise bunt bemalten und eindrucksvollen Fassaden, den Reiz seines Platzes, auf dem der Pranger steht, seiner Kirchen und Kapellen bei. Dank der Sanierungen einiger öffentlichen Plätze, sowie des Waschplatzes, des Brunnens Fonte da Vila und der allgemeinen Bepflasterung der Zufahrtswege hat Sarzedes neue Lebensenergie geschöpft. Nun sind es nicht mehr nur die Einwohner, sondern auch viele Touristen, die hoch bis zum São Jacinto aufsteigen um von dort aus den traumhaft schönen Ausblick auf die Häuser und Straßen, die Kirche igreja matriz und ihren mit drei Glocken ausgestatteten Turm zu genießen.

Die ganz in der Nähe gelegenen Ruinen des ehemaligen mittelalterlichen Schlosses, dessen Ursprung auf die Herrschaft von Sancho I zurückgeht, rufen die Altertümlichkeit dieses geheimnisvollen Ortes immer wieder in Erinnerung.

Return to the top