Woolfest | Straßenkunst in Covilhã

Kein Zweifel , dass die Stadt Covilhã das Zentrum der Straßenkunst in der Region Centro de Portugal wird dank des kreativen Handelns von Woolfest – Covilhã Art Festival. Dieses Festival ehrt die  glorreiche Vergangenheit von Covilhã als einer der wichtigsten Wollproduktionszentren in Portugal und soll ein der großen städtischen Straßenkunst-Symbole des Landes sein.

Woolfest organisiert regelmäßige Veranstaltungen und fullt die Wände der Stadt mit bunten Farben, die das Thema der Wolle behandeln. Die Stadt Covilhã wird nie mehr dieselbe sein !

Add Fuel  // PT 
Der Künstler Add Fuel hat die portugiesischen Kacheln neu interpretiert und die Wandmalerei “Oddments” aus den typischen Mustern, die auf der Herstellung der lokalen Tücher benutzt wurden. Diese Wandmalerei kann hinter des Rathauses von Covilhã gefunden werden.

ARM Collective
Das erste Projekt des Woolfest hat die Unterschrift des ARM Kollektiv: RAM (aka Miguel Caeiro von Sintra ) und MAR ( Gonçalo Ribeiro von Seixal) . Diese portugiesischen Künstlern schaffen riesige Wandbilder, indem sie ihre Freestyle- Graffiti -Techniken benutzen. Dieses Wandbild kann neben der atemberaubenden Kirche Igreja de Santa Maria, eine der schönsten gefliesten Kirchen in Portugal, beobachtet werden! Moderne und Tradition Hand in Hand !

Bordallo II // PT
Zusammen mit dem  weltberühmten urbanen Künstler VHILS wurde Bordallo II von Street Art News ein der besten Straßenkünstler der Welt betrachtet. Mit Bordallo II wird der Müll als Kunst verwandelt und das ist eigentlich sein Logo. In Covilhã hat der Künstler ein Werk geschöpft: “Augen der Eule”. Dieses Werk wurde strategisch in dem historischen Zentrum der Stadt gelegt. Die Eule gilt als Symbol der Weisheit und der Kultur und dieses Werk ist eine Kritik zu der Entleerung der Städte und auch ein Aufruf zu der Bewertung der Menschen.

Bosoletti // AR
Geboren in Argentinien, verbindet Bosoletti einen sehr klassizistischen Stil mit einem hoch engagierten Kunstausdruck. Seine Werke haben bemerkenswerte Erdtöne, die Schatten und Licht beherrschen. Für das WOOL-Festival entwarf Bosoletti ein wahres Meisterwerk und lobte die ruhelose Schönheit der Frauen. “Ich bin die Frau, ich bin die Erde, ich bin das Blut, das aus dem Mutterleib entspringt, ich bin die Seele, die entrückt war, der lebenswichtige Saft der Wurzeln, ich bin was aus deiner Verführung bleibt, ich bin das Licht, das in der Höhle reflektiert wird, ich bin das Lamm, das das Lamm trägt, und alles um die Weide gehört dir. ” Text von Giuseppina Ottieri

BTOY (aka Andrea Michaelsson von Barcelona)
ist zutiefst besorgt über Vintage-Fotografien inspiriert und hat viele Kunst -Kreationen in der ganzen Stadt Covilhã. Das wichtigste ist die fantastische Darstellung eines Schäfers in Largo da Nossa Senhora do Rosário.

Doa Oa // ES
Der spanische Künstler Doa Oa schuf ein sehr zartes Wandgemälde, inspiriert von den Pflanzen, die traditionell verwendet wurden, um die Gewebe in der königlichen Fabrik Real Fábrica dos Panos da Covilhã zu färben.

Gijs Vanhee // BE 
Der belgische Künstler hat einen Schäfer des Bergs Serra da Estrela dargestellt, das sich im historischen Zentrum von Covilhã neben der Kachel-bedeckten Kirche Santa Maria. Ein kraftvolles Kunstwerk mit lebendigen Farben, das den Hauptfiguren der Welt der Wolle einen schönen Tribut zahlt: die Schäfer.

HalfStudio // PT
Spezialisiert auf Lettering, lieben die portugiesischen HalfStudio, mächtige Nachrichten in den Städten zu äußern. Basierend auf einem Fado, der von der ewigen portugiesischen Fado-Diva Amália Rodrigues, “Covilhã, Cidade-Neve” gesungen wurde, haben diese Künstler ein sehr ikonisches Wandgemälde von kraftvollen Farben mit Versen dieses wunderschönen Fado herstellt. Eine wunderschöne Hommage an die Wolle-Industrie und Tradition in Covilhã.

Inside Out Project
hat die Unterschrift des französischen Künstlers JR. Dieses Projekt besteht aus 44 Plakaten von 44 Personen, die eine Beziehung zu der Wollindustrie von Covilhã haben. Das Ziel des Inside Out-Projekt bestand darin, etwas von den Lebensgeschichten der ehemaligen Arbeiter und Unternehmer der Wolle Fabriken der Covilhã, die aus verschiedenen Gründen im Laufe der Jahre geschlossen entdecken, in Erinnerung zu bringen. Das Woolfest wollte ein paar Erinnerungen an die jüngere Vergangenheit der Stadt sammeln, die etwas vergessen worden, und diese Vergangenheit mit dieser Intervention bewerten.

KRAM
Dieses riesige bunte Wandbild wurde von den spanischen Künstler KRAM erstellt. Inspiriert durch die Legende von einer schrecklichen Bestie, die die Einheimischen bedrohte, wenn die Nacht über die Stadt fiel, hat EXTRA WOOL Projekt eine beeindruckende Kunstwerk geschafft, die sich in der Nähe der legendären gefliesten Kirche von Santa Maria befindet!

Mr. Dheo // PT
Im Jahr 2011 auf dem Höhepunkt der portugiesischen Finanzkrise, hat der portugiesische Graffiti-Künstler Mr. Dheo eine junge Frau, die einen Weg aus dem wirtschaftlichen Aufruhr näht, porträtiert. Mr. Dheo begann im Alter von 15 Jahren als Autodidakt und seither arbeitet er mit renommierten internationalen Marken zusammen und arbeitet auch auf der Straße, der Bühne seiner auffälligen Kreationen.

Pantónio // PT
Nachdem er einen Kurzfilm über den Verfall der Textilindustrie in Covilhã gesehen hat, hat der prestigeträchtige portugiesische Straßenkünstler und der Wandmaler, inspiriert vom Film und dem Klang der Schwalben, die typischen Vögel von Covilhã, ein absolut bewegendes Wandbild geschöpft.

Regg Salgado // PT
Dieser portugiesische Straßenkünstler und Illustrator, mit Sitz in Lissabon, schuf eine erstaunliche Wandmalerei “Leitmotiv”, wunderschön an der ikonischen Aussichtspunkt Portas do Sol im Herzen von Covilhã gelegt. Dieses Wandgemälde wurde während des nationalen Treffens der Designstudenten konzipiert.

Samina // PT
Herr Viseu ist eine wahre Figur der Stadt von Covilhã, der in den ehemaligen Wollfabriken der Stadt arbeitete. Er hat auch in der legendären Fußball-Mannschaft Sporting Clube da Covilhã gespielt. Samina hat sein Gesicht porträtiert als ein echtes Symbol der Stadt und ehrt die zahlreichen Generationen von Arbeitern, die ihr ganzes Leben in der Wollindustrie gearbeitet haben. Herr Viseu wusste nicht über diese Ehre Bescheid und war total begeistert, als er dieses Meisterwerk von Samina gesehen hat.

Tamara Alves // PT
Die Kunstwerken von der portugiesischen Künstlerin Tamara Alves – “Wild Orphan” nach einem Song von Allen Ginsberg – darstellt eine Frau, die ihr eigenes Kleid in Klöppelspitzen webt, eine Kunst, die langsam in Covilhã verschwindet.  “Lassen Sie es nicht, dass ein Mythe wird”. Diese wunderschöne weibliche Kreation, die als Ehre zu einer sterbenden Kunst und ein Aufruf zu Wiederbelebung gilt.

Third // PT
Der portugiesische Künstler Third hat ein dreidimensionales Herz darstellt aus den Webmaschinen, die eigentlich der Mittelpunkt der Wollindustrie in Covilhã waren. Der Künstler hat sich in diesen Maschinen verliebt und eine Ode an den Antrieb dieser Industrie, die die ganze Identität der Stadt definiert hat.

VHILS (aka Alexandre Farto )
Dies ist das Projekt der weltweit berühmten Straßenkünstler VHILS für das Woolfest, das in der Straße Rua Visconde da Coriscada zu sehen ist. VHILS beschäftigt eine ganz innovative kreative Methode, durch die Wand kratzen und die Schaffung von schönen Bildern, die eindeutig aus der Ferne gesehen werden kann.

Return to the top