Der Atlantik-Radweg ist der längste des Landes.  Auf einer Strecke von 62 Kilometern besteht er aus mehreren Abschnitten, die für Radfahrer, Rollschuhfahrer, Skateboarder oder Rollerfahrer beste Komfort- und Sicherheitsbedingungen bieten und durch vier Landkreise des Bezirks Leiria verlaufen: Marinha Grande, Alcobaça, Pombal und Nazaré. Hier kann man die würzige Luft der für die Region charakteristischen Wälder und Kiefernwälder genießen. Ein Großteil der Strecke verläuft entlang des Atlantiks, mal ist das Wasser ganz nah, mal rauscht die Brandung unterhalb hoher Klippen.

Ganz im Norden startet der Atlantik-Radweg am Strand von Osso da Baleia  bei Pombal. Die Reise geht weiter zur Lagune von Ervedeira, die Windsurfern beste Bedingungen bietet und nach Pedrógão, wo man herrliche Strände findet und die Fischer noch immer auf traditionelle Weise fischen.

In Marinha Grande geht’s am Fluss Lis entlang, dann umrundet man den Strand von Vieira de Leiria und nimmt den Radweg nach São Pedro de Moel, einen malerischen Badeort. Im familiär geführten Restaurant „Estrela do Mar“ schmecken die köstlichen Fischgerichte. Danach führt der Radweg durch den bezaubernden Kiefernwald von Leiria, der von König D. Dinis im 14. Jahrhundert angelegt wurde.

Von hier aus führt die Route in Richtung Süden nach Alcobaça und zu den Pinienwälder und Stränden beim mondänen Badeort Nazaré, um die halbmondförmige Bucht von São Martinho do Porto und die bezaubernde Lagune von Óbidos bis in die einmalige mittelalterliche Stadt Óbidos.

Detaillierte Streckenbeschreibung:

1. Pombal
Enfernung:
15,5 km
Streckenbeschreibung:
16 km durch den Urso-Nationalwald bis zu den Stränden von Leiria und Nazaré.
Wichtigste Höhepunkte:
Urso-Nationalwald; Minen von Carriço; Strand von Osso da Baleia und Lagune von Ervedeira.

2. Leiria
Entfernung: 11,7 km
Streckenbeschreibung: Die Strecke führt durch den Kiefernwald von Leiria zu der Lagune von Ervedeira, einem Ort von einzigartiger Schönheit, und der Stadt Pedrógão.
Wichtigste Höhepunkte: Strand von Pedrógão, die Lagune von Ervedeira und die Stadt Pedrógão.

3. Marinha Grande – Fluss Lis
Entfernung: 742 Meter
Streckenbeschreibung: Die Strecke beginnt am Radweg S. Pedro de Moel und führt nach Norden bis zur Brücke über den Fluss Lis und Tercenas.
Wichtigste Höhepunkte: Am Strand von Vieira de Leiria besuchen Sie die Fischerkapelle, ein seltenes Beispiel für Holzkirchen in Portugal.

4. Marinha Grande – São Pedro de Moel
Entfernung: 14,6 km
Streckenbeschreibung: Der längste Radweg der Marinha Grande, der die Strände von S. Pedro de Moel und Vieira de Leiria verbindet.
Wichtigste Höhepunkte: Die Strände von São Pedro de Moel, Vieira de Leiria und der Leuchtturm von São Pedro.

5. Marinha Grande – Água de Madeiros
Entfernung: 2 km
Streckenbeschreibung: Diese Route beginnt in São Pedro de Moel nach Alcobaça und führt durch den Kiefernwald von Leiria.
Wichtigste Höhepunkte: Die Strände von São Pedro de Moel, Valeiras, Pedra Lisa und Água de Madeiros.

6. Alcobaça
Entfernung: 21 km
Streckenbeschreibung: Das 1178 gegründete Zisterzienserkloster von Alcobaç gehört zum UNESCO-Weltkulturerbe und ist eine wahre Ikone des historischen Erbes Portugals.

7. Caldas da Rainha
Entfernung: 8 km
Streckenbeschreibung: Die Route beginnt in Foz do Arelho und endet in Salir do Porto auf der anderen Seite der Atlantikstraße.
Wichtigste Höhepunkte: Überraschende Naturlandschaften (Berlengas); die atemberaubende Bucht von São Martinho do Porto; die einzigartige mittelalterliche Stadt Óbidos.

Weblink: http://www.ciclovia.pt