Das Werk „Fundão“ stammt von der polnischen Künstlerin NeSpoon. Das Werk zeigt Motive von traditioneller portugiesischer Spitze, die sie  auf Ton oder auf Wände übertrug. Ihrer Ansicht nach enthalten die Spitzen einen ästhetischen Code, der tief mit der regionalen Kultur verbunden ist. In jeder Spitzen findet man Symmetrie, eine eigene Art von Ordnung und Harmonie.

Dieses Werk entstand in zwei Phasen, wobei die erste Phase in der Sammlung von Mustern und Modellen bestand, die für die Dörfer rund um Fundão charakteristisch sind. Sie dienten als Basis für den Entwurf der „Spitze“, mit denen später das Gebäude bemalt werden sollte.