Dies sind die Top 10 der coolsten Orte und Erlebnisse, die Sie während Ihres Sommerurlaubs im Centro de Portugal entdecken können! Ein sicheres Reiseziel, das zu entdecken sich wirklich lohnt. Im Sommer gibt es mehr als nur den Süden.

1. Einschlafen zum Klang der Wellen im Hotel Areias do Seixo

Das Hotel Areias do Seixo ist ein magischer Ort, der nur eine Stunde vom Flughafen Lissabon entfernt liegt und aus der purer Leidenschaft fürs Reisen entstanden ist.

Die Pinien, die Dünen und das Meer flüstern ihre Geheimnisse in Ihr Ohr. Erleben Sie die Ursprünglichkeit, den Komfort und die Eleganz in perfekter Harmonie mit der Umgebung. Jedes Zimmer erzählt Ihnen eine andere Geschichte.

Dieses außergewöhnliche Hotel verfügt über 14 Zimmer im Hauptgebäude, ein charmantes Zelt für Romantiker und 16 Ferienwohnungen – ideal für einen längeren Aufenthalt mit der Familie. Im Restaurant des Hotels erwartet Sie eine Reise zu Aromen, Texturen und Farben, wobei die Gaben der Natur im Vordergrund stehen. Hinter geheimnisvollen hölzernen Türen versteckt sich das Spa des Hotels, das Sie in eine Welt einzigartiger Empfindungen entführt.

Lassen Sie die Routine und den Alltagsstress hinter sich und kehren Sie zu den Anfängen zurück, in eine fast vergessene Zeit, als es genügte, einfach nur „zu fühlen“.

Photo credits: Areias do Seixo

2. Good vibes only im Noah Surf House

Das Noah Surf House liegt am Strand Praia da Fisica in Santa Cruz, eine Stunde entfernt vom Flughafen Lissabon. Es wurde mit Respekt zur und im Einklang mit der Natur erbaut und bietet einen grandiiosen Blick aufs Meer.

Die von der Verpflichtung eines nachhaltigen Tourismus am Meer inspirierte Anlage verfügt über 8 Zimmer und 13 Bungalows, die jeweils individuell eingerichtet wurden und den Gästen einen höchst komfortablen und gemütlichen Aufenthalt bieten. Zum Noah Surf House gehören auch eine Bar, in der auch Snacks serviert werden, ein Restaurant, eine Aussichtsterrasse und eine Sonnenterrasse mit einem tollen Blick auf den Sonnenuntergang, einen Mehrzweckraum, einen Infinity Pool, einen Garten, in dem Bio-Gemüse angebaut wird, eine Surf-Schule, einen Fitnessraum, ein Yoga-Studio, eine Skateboard-Anlage und eine voll ausgestattete Küche, die Gäste mit anderen Reisenden teilen können.

Sportliche Aktivitäten wie Surfen, Yoga, Skateboardfahren, Stand-Up-Paddling, „Liquid Balance“ oder funktionelles Training gehören im Noah Surf House zum normalen Alltag.

Photo credits: Fernando Donasci

3. Die Panorama-Schaukel in Nazaré

Die wunderschön auf einer Felsspitze oberhalb von Nazaré (Bezirk von Sítio) gelegene Ladeira-Schaukel bietet einen unvergleichlichen Blick über den schier unendlichen Atlantik, den Strand von Nazaré, die Surfer, die sich mit der Gewalt des Ozeans messen und die perfekt ausgerichteten weißen Häuser der Stadt. Für manche Besucher ist die Ladeira-Schaukel eine Tür zum Paradies.

Die Ladeira-Schaukel wurde zu Hochzeiten der Covid-Pantemie im Herbst 2020 eröffnet. Sie ist eine Hommage an die betörende Schönheit von Nazaré und seine freundlichen, einladenden Bewohner.

Die Inschrift an der Spitze der Schaukel lautet: „Es war Liebe auf den ersten Blick“. Ein Ort, um die unendliche Schönheit der umliegenden Natur zu bestaunen. Und um dankbar zu sein für die größten Geschenke des Daseins. Es gibt wirklich keine Liebe wie die erste.

Photo credits: Veco Urban Design

4. Salzbäder in den Salinen von Aveiro


Das Aktivurlaub-Unternehmen Cale do Oiro entstand aus der Leidenschaft einer kleinen Gruppe von Bürgern aus Aveiro, die den natürlichen und kulturellen Reichtum ihrer Stadt mit den Besuchern teilen wollen. Zum breiten Angebot an Aktivitäten des Unternehmen gehören Salzbäder in den Salinen von Aveiro. Der Boden des Salzbeckens ist mit dem natürlichen Schlamm der Salinen bedeckt. Die hohe Salzkonzentration ermöglicht es den Besuchern, ähnlich wie am Toten Meer schwerelos im Wasser zu schweben.

5. Tauchen in Berlenga

Der vor Peniche gelegene Archipel von Berlenga besteht aus drei Gruppen kleiner Inseln: Berlenga Grande (die einzige, die bewohnt ist und mit dem Boot von Peniche aus besucht werden kann) und die nahe gelegenen Riffe Estelas und Farilhões-Forcadas. Ihre geologische Beschaffenheit unterscheidet sci deutlcih von der an der portugiesischen Küste.

Die besondere Fauna und Flora der Inseln machen ihr Ökosystem weltweit einzigartig. Diese besondere Bedeutung führte 1981 zur Gründung des Naturreservats Berlenga.

Berlenga ist das perfekte Ziel für Tauchfans aus der ganzen Welt!

Photo credits: Monica Gumm

6. Die bunten Häuser von Costa Nova

Die Farbenpracht und der Schönheit von Aveiro ist untrennbar mit den berühmten gestreiften Häusern von Costa Nova verbunden. Diese typischen Gebäude wurden ursprünglich von Fischern als Lagerräume genutzt, längst aber dienen die meisten von ihnen als Sommerhäuser. Diese Häuschen liegen direkt am Strand und begrüßen das Meer mit ihren mit bunten Streifen bemalten Fassaden.

Lassen Sie sich von der warmen Schlichtheit des Fischerdorfs Costa Nova begeistern. Entdecken Sie den Strand, den Ort und die Geschichte dieser Region und die Nachbarstrände Vagueira und Mira. Eine echte Zeitreise!

Photo credits: Monica Gumm

7. Bronze – Seafood & Lounge Restaurant am Strand von Costa Nova

Unvergleichlich schön direkt an der Strandpromenade von Costa Nova gelegen zählt die Bronze – Seafood & Lounge Bar für die britische Tageszeitung The Guardian zu den zehn besten Strandrestaurants Europas. Das für seine bunt gestrichenen Häuser bekannte Fischerdorf ist nur wenige Minuten von Aveiro entfernt.

Dieses Strandrestaurant ist für viele köstliche Spezialitäten bekannt: Thunfischsteak mit Süßkartoffelpüree, Ceviche, Oktopus oder Käsekuchen mit roten Früchten. Der ideale Ort für ein relaxtes Mittagessen am Wochenende oder ein romantisches Dinner bei Sonnenuntergang.

Der Service agiert hoch-professionell, der Blick aufs Meer ist pure Magie!

Photo credits: Bronze – Seafood & Lounge Bar

8. Der Flussbadestrand von Loriga

Das Bergdorf Loriga liegt auf einer Höhe von 770 Metern und war einst Teil einer blühenden Textilindustrie. Aus diesem Dorf hat man einen tollen Blick auf die 1800 Meter hohe, beeindruckende Penha dos Abutres. Und Loriga hat den einzigen Flussstrand in Portugal, der in einem Gletschertal liegt. Ein Vergnügen nicht nur fürs Auge!

Loriga river beach

9. Das Hobbit-Leben in Chão do Rio

Chão do Rio – Turismo de Aldeia liegt in Travancinha, 12 Kilometer vom Nationalpark Serra da Estrela entfernt, und bietet ein nachhaltiges Urlaubserlebnis. Auf dem acht Hektar großen Bauernhof genießen die Gäste die sorgsam gepflegte Natur.

Die sechs gemütlichen, strohbedeckten Steinhäuser sind rund um den Schwimmteich angelegt, der den Lagunen der Serra da Estrela nachempfunden ist. Das Frühstück wird in Körben zum Haus gebracht und beinhaltet vorwiegend regionale Spezialitäten.

Das Team des Hauses berät die Gäste gern bei der Erkundung der nahegelegenen Wanderwege zu Fuß oder mit den kostenlos erhältlichen Fahrrädern. Für Kinder ist diese Unterkunft ein Paradies – sie können Eier aus dem mobilen Hühnerstall sammeln, die Schafe namens “Flor” und “Estrela” füttern, mit den Fröschen um die Wette schwimmen oder einfach frei und sicher spielen.

Photo credits: Chão do Rio

10. Kajaktouren auf dem Côa-Fluss

Das Côa-Museum organisiert spannende Kajaktouren auf dem Côa-Fluss. Zu diesen Touren gehört auch eine ausführliche Führung zu den prähistorischen Felsgravuren des Weltkulturerbes Archäologischer Park des Côa-Tals inmitten der atemberaubenden Naturlandschaft!

Die Kajaktouren kombinieren körperliche Aktivität, Freizeit, den Besuch der Felsritzungen und die Beobachtung von Fauna und Flora. Dabei erlebt man im Tal, das zum Ökologischen Nationalpark gehört, verschiedene Generationen von Felskunst. Ausgehend von Canada do Inferno oder Fariseu kann man entlang des mäandernden Flusses die heute existierende Artenvielfalt beobachten, während am Ufer die uralten Felszeichnungen von Auerochsen, Pferden, Ziegen oder Hirschen vorbeiziehen, die in den Schiefer geritzt sind. 

Photo credits: Côa Museum