Água Formosa, „Schönes Wasser“, hat seinen Namen der Reinheit des Wassers, das aus der Quelle sprudelt, zu verdanken. Die ganze Atmosphäre ist dort so entspannend wie der Klang des vorbeirauschenden Wassers, und genau deswegen zieht es so viele Menschen auf der Flucht vor dem Stadtstress in dieses Paradies. Seit der Sanierung des Dorfes, die an der Fußgängerbrücke über die Ria Galega deutlich zu sehen ist, ist die Anzahl der Dorfbewohner stetig gewachsen. Die Gärten gedeihen, und aus den Steinhäusern hört man ganz normale Alltagsgeräusche. Es lohnt sich, dieses zehn  Kilometer vom messtechnischen Mittelpunkt Portugals entfernte Dorf zu besuchen, die Gastfreundschaft seiner Bewohner kennenzulernen und das Gefühl der Hoffnung auf eine gute Zukunft zu spüren, die an diesem sonnigen Hang herrscht. Begeben Sie sich auf einen Spaziergang über die Wege Caminhos de Xisto der Água Formosa – Pfade, die entlang den Bächen Ribeira da Galega und Ribeira da Valada über einst von von Müllern und Bauern genutzte Wege führen. Die Pracht der Landschaft aus Wald und Felsen lässt Sie ganz schnell alltägliche Sorgen vergessen.