Seit Menschen aus der Stadt die Schieferdörfer als Rückzugsorte für das Wochenende entdeckten, ist im Casal de São Simão ein neues Bewusstsein und Lebensgefühl entstanden. Dieses Dorf besteht aus gerade einmal einer Straße, die mittlerweile saniert und nach und nach mit neu erscheinenden und doch auf traditionelle Art und Weise gebauten Häusern erweitert wird. Hinzu kommen ein Brunnen, eine Kapelle und ein Pfad, der zum Flussstrand führt, aber auch ein Dorfladen, ein Restaurant und ein Verein. Diese erneuerte Form des Gemeinschaftslebens entspricht einem innovativen Lebensstil, der den Kontrast zwischen städtischen Standards und ländlichen Werten im Centro de Portugal schätzt.

All das finden Sie an einem Ort, an dem einem sowieso nie langweilig werden kann: Höhlenfans können die Grotten der Umgebung erforschen, Sportbegeisterte können die Gebirgskette mit dem Mountainbike erkunden oder die Gegend erwandern, in kleinen Stauseen baden oder in den verschiedenen Bergbächen Kanu fahren.