Vermutlich war Chiqueiro einstmals das wichtigste Dorf der Serra, doch heute ist es eines der kleinsten der Schieferdörfer. Seinem Charme aber hat das keinen Abbruch getan. Zwischen der Kapelle, dem Teich und dem Brunnen spazieren zu gehen, die Schieferhäuser zu betrachten, in denen man heute noch so lebt wie damals, die kleinen Schafherden zu beobachten, die durch das Dorf getrieben werden oder einfach die herrliche Landschaft zu genießen sind einfache, aber wirklich lohnende Vergnügen. Mit den Dörfern Casal Novo und Talasnal teilt Chiqueiro nicht nur seine Geschichte und Kultur, sondern pflegt mit ihnen eine besondere Verbindung. Dieses Dörfer- und Nachbarschaftsdreieck sollte man bei einem Besuch der Serra da Lousã unbedingt erkunden.