Das im Jahr 1613 von den Mönchen der Barfüßigen Karmeliter gebaute Kloster Convento do Carmo wurde vor allem durch seine erzieherischen Aufgaben bekannt, und zwar während der Zeit, als sich dort die Schule für Philosophie befand. Die Gebäudestruktur ist typisch für den Karmelitenorden. Im Inneren stechen die aus vergoldeter Schnitzerei hergestellten Altarretabel und Fliesenrahmen hervor.