Die Kirche von Válega ist ein wahres Meisterwerk der Fliesenkunst und sicherlich eine der eindrucksvollsten Kirchen Portugals! Bei Sonnenuntergang  ist die Fassade dieser Kirche besonders schön und erstrahlt im Licht der Sonne geradezu. Ein glänzender, goldener Tempel mit fantastischen, bunten Kacheln.

Die Kirche befand sich bis 1150 im Privatbesitz. Danach beherbergte sie bis 1288 das Kloster von São Pedro de Ferreira. Von 1583-1833 war sie im Besitz des Bischofs und der Kathedrale von Porto.

Die Kirche von Válega befindet sich seit Mitte des 18. Jahrhunderts an ihrem heutigen Standort.

Im Inneren der Kirche sind beachtenswert:

  • Ausbauten aus dem 20. Jahrhundert, darunter exotische Holzdecken, die von der Familie Lopes  gestiftet wurden sowie üppige Fliesendekorationen, hergestellt in der Fabrik Aleluia de Aveiro
  •  Marmorarbeiten an den Innenwänden der Hauptkapelle und des Chors

Válega liegt 6,5 km von der Stadt Ovar entfernt und ist definitiv einen Besuch wert!