Der Saal „Sala Grande dos Actos“ ist der Hauptsaal der Universität von Coimbra. Er ist auch als „Sala dos Capelos“ bekannt und wird bis heute für akademische Zeremonien genutzt.

Es handelt sich dabei um den ehemaligen Thronsaal, der aus der Mitte des 17. Jahrhunderts stammt. Dieser Raum wurde von dem Meister António Tavares entworfen. Hervorzuheben sind die Holzdecke mit grotesken Gemälden von Jacinto da Costa, die in Lissabon hergestellten Teppichfliesen und die Porträts der Könige von Carlos Falch, João Batista Ribeiro und Columbano Bordalo Pinheiro.

Wenn man die „Sala dos Capelos“ besucht, sollte man auch die „Sala do Exame Privado“ (privater Prüfungsraum) und die „Sala Das Armas“ (Waffenraum)  besuchen.

Der private Prüfungsraum war Teil des königlichen Flügels des Palastes. Hier pflegte der König zu ruhen. Und hier fand 13. Oktober 1537 auch das erste Treffen zwischen dem Rektor D. Garcia de Almeida und den Universitätsprofessoren statt, als die Universität endgültig nach Coimbra verlegt wurde.

Der Waffensaal gehörte zum königlichen Flügel des ehemaligen Palastes und beherbergt die verschiedenen Waffen der Akademischen Königlichen Garde, die noch heute von den Wachen bei feierlichen akademischen Zeremonien verwendet werden.

Besichtigungen

Täglich | Vom 1. August bis zum 30. September 2020
• Joaninische Bibliothek: 9.40 – 13.00 | 14 – 17 Uhr (letzter Einlass um 16.40 Uhr)
• Kapelle: 10 – 18 Uhr
• Königlicher Palast: 10 – 18 Uhr
• Laden: 10 – 13 | 14 – 17.45 Uhr
• Kartenverkauf: 9.30 – 17.45 Uhr
• Neuer Shop: 9.30 – 17.45 Uhr
• Da Vinci Ausstellung: 10 – 18 Uhr
• Wissenschaftsmuseum (Laboratório Chimico und Colégio de Jesus): 10 – 13 | 14–18 Uhr