Das Teatro Municipal da Guarda (TMG) ist die Bühne für die wichtigsten kulturellen Veranstaltungen der Stadt und zugleich fest mit der städtischen Gemeinschaft verbunden, da es auch mehrere sehenswerte Straßenfeste sowie Theateraufführungen im historischen Zentrum der Stadt organisiert, deren Geschichte bis ins 8. Jahrhundert zurückreicht. Das Programm des TMG zeichnet sich durch enorme Vielfalt, Aktualität und Weltoffenheit aus, wodurch ein vielfältiges und anspruchsvolles Publikum angesprochen wird.

Das TMG arbeitet eng mit anderen Theatern zusammen und ist das einzige im Land, das zum Theaternetzwerk von Castilla y Léon gehört. Dieses Theater schätzt das Engagement der lokalen Gemeinschaft und spielt deshalb eine wichtige Rolle in der Kulturszene des Centro de Portugal.

Das Gebäude

Das Gebäude des Teatro Municipal da Guarda hat die Unterschrift des portugiesischen Architekten Carlos Veloso. Es besteht aus zwei großen Blöcken aus Beton und Glas in einem minimalistischen Stil. Es ist perfekt in der umgebenden städtlichen Landschaft integriert, was ihm eine große malerische Aura ermöglicht.
Der größte Würfel enthält die Große Auditorium mit einer Kapazität für 600 Personen , und das kleine Auditorium mit 164 Sitzplätzen, während die kleinste Würfel die Cafeteria mit einer Kapazität für 100 Personen , eine Galerie und einem 3-stöckigen Tiefgarage enthält.
Das Teatro Municipal da Guarda ist bereits für den Europäischen Architekturpreis Mies van der Rohe nominiert worden.