Alle wichtigen Geschäfte befinden sich in wunderschönen, kunstvoll gestalteten Gebäuden voller Glanz und Eleganz im Herzen der Stadt. Gehen wir einkaufen in Leiria, einem schicken Einkaufsort! Wir sind keine Shopaholics, wir fördern nur die Wirtschaft!

In Leiria gibt es vier Einkaufsstraßen, die Ihnen sicherlich gefallen werden: den Rodrigues-Lobo-Platz, den Sant’Ana-Platz, das Burgviertel und das Gebiet am Fluss Lis! Sie können die Stadt und ihre tollen Geschäfte leicht zu Fuß erkunden, dabei die Sonnenstrahlen auf Ihrem Gesicht spüren und unterwegs eine gute Tasse Kaffee genießen!

1

Der Rodrigues Lobo-Platz
Er ist zweifellos der Hauptplatz der Stadt, ein echter Treffpunkt für Einheimische und Besucher. Der Ort, um die Wunder des Lebens im Freien zu genießen. In einem wunderschönen Gebäude findet man ganz leicht weltberühmte Markenshops.

Der Garagenbau ist ein hervorragendes Beispiel für Jugendstil aus dem ersten Jahrzehnt des 20. Jahrhunderts. Er wurde von Augusto Romão entworfen, der mit renommierten Schweizer Architekten Ernesto Korrodi zusammengearbeitet hat. Die Renovierung wurde später von dem portugiesischen Architekten Sara Saragoça Soares geleitet. Heute beherbergt das Gebäude die spanische Marke Bershka.

Auf der Plaza Cónego Maia findet man ein weiteres bezauberndes Jugendstil-Gebäude aus dem Anfang des 20. Jahrhunderts (1911), erstellt von Augusto Romão. Die Marke Desigual ist im Erdgeschoss untergebracht.

Im ehemaligen Bischofspalast, einem der schönsten Gebäude in diesem Einkaufsviertel, findet man die Marke Zara. Er wurde im Jahr 2000 von dem berühmten portugiesischen Architekten Carrilho da Graça renoviert.

Erbaut am Ende des 19. Jahrhunderts ist das ehemalige Hauptquartier der Athenäum von Leiria ein charmantes Beispiel für die Marquis de Pombal-Architektur. Nicht nur Instagramer aus aller Welt lieben dieses schöne rosa Gebäude!

Das Zúquets Gebäude stammt aus dem 19. Jahrhunderts. Im Jahre 1908 wurde es vom Architekten Ernesto Korrodi umgewandelt und erweitert. In seiner Umgebung findet man viele schöne Restaurants.

Wenn Sie ein Fan hausgemachter Eiscreme sind, sollten Sie sich die Eisdiele Fior di Latte im ehemaligen Palast der Familie Guerra nicht entgehen lassen.

2

Der Platz von Sant’Ana
Im Herzen des historischen Zentrums von Leiria gelegen, ist der Sant’Ana-Platz ein sehr lebhafter Teil der Stadt, vor allem wegen des tollen Sant’Ana-Marktes, einem sehr aktiven Kulturzentrum, das das ganze Jahr über interessante Veranstaltungen bietet.
In diesem Teil der Stadt werden Sie außergewöhnliche Beispiele der modernistischen Architektur aus den ersten Jahrzehnten des 20. Jahrhunderts sehen, die vom Architekten Santa Rita entworfen wurden. In diesen prachtvollen Gebäuden sind mehrere Restaurants, Geschäfte und nette Cafés untergebracht.

3

Das Burgviertel
Die Burg von Leiria hat etwas wirklich Einzigartiges, eine Art geheimnisvolle Aura, die jedes Jahr im August während des fantastischen Entremuralhas-Festivals viele Besucher anzieht. In dieser Gegend finden Sie schöne Beispiele für Straßenkunst, die Werke der portugiesischen Literatur darstellen, einladende Geschäfte und gemütliche Cafés, in denen Sie sich der südeuropäischen Lebensart hingeben können: Freude an den kleinen Dingen des Lebens finden und das Leben in vollen Zügen genießen!

4

Am Fluss Lis
Wenn Sie glauben, der einzige Sport in Leiria sei der Schaufensterbummel, sollten Sie noch einmal nachdenken! Am Fluss Lis – der im Gegenteil zu anderen Flüssen in Richtung Norden fließt – gibt es eine schöne Gegend, die wie geschaffen zum Radfahren und Wandern ist. Zudem können Sie hier zwei ungewöhnliche Museen besuchen: das Museum von Leiria und das Papiermühlenmuseum.