Das m|i|mo – Museum des bewegten Bildes in Leiria wurde 1996 zum 100. Jahrestag des ersten Kinos in Portugal eröffnet. Das wichtigste Ziel des Museums ist die Sammlung, der Schutz, die Erhaltung und die Inventarisierung von Objekten und Techniken im Zusammenhang mit bewegten Bildern sowie die Förderung der Forschung und der Studien in diesem Bereich.

Das m|i|mo – Museum des bewegten Bildes ist mehr als ein Museum. Es ist ein Ort der Bewahrung von Erinnerungen aus der Vergangenheit sowie eine Werkstatt, in der neue Lösungen und neue Wege gefunden werden, wobei die von der Gesellschaft historisch entwickelten Mittel genutzt und andere neu geschaffen werden. Ein Raum, in dem die Vergangenheit auf die Zukunft trifft, in dem Diskussionen stattfinden, eine Plattform für Kultur und Erfahrung, offen für die Allgemeinheit.

Das Museum liegt innerhalb der Burgmauer von Leiria neben der Peterskirche in den einstigen Stallungen des Schlosses. Die Renovierung trägt die Handschrift des angesehenen portugiesischen Architekten José Charters Monteiro.

Öffnungszeiten

Täglich von 09.30 bis 17.30 Uhr