Die römische Stadt Aeminium wurde vor 2000 Jahren gegründet. Der Ort, an dem sich heute das Nationalmuseum Machado de Castro befindet, war das römische Forum. Der Kryptoportikus wurde gebaut, um das Gefälle eines Hügels durch eine künstliche Plattform auszugleichen.

Die römische Konstruktion stützte den Hof und die angrenzenden Gebäude. Das Forum war das politische, religiöse und administrative Zentrum der Stadt, gelegen an der Kreuzung zweier Hauptstraßen – dem Cardo und dem Decumanus. Die beiden Straßen, die bei der Planung der römischen Stadt verwendet wurden, hatten eine ähnliche Ausrichtung an den Himmelsrichtungen – Nord-Süd, Ost-West.

Im Mittelalter wurde der Kryptoportikus durch den Bischofspalast ersetzt, der im 20. Jahrhundert zum Nationalmuseum Machado de Castro.

Das römische Kryptoportikus von Aeminium ist ein der schönsten und eindrucksvollsten der Welt. Eine echte Stadt unter der Stadt !

Öffenungszeiten:
Oktober bis März
Dienstag bis Sonntag 10 – 12.30 | 14 – 18 Uhr
April bis September
Dienstag bis Sonntag 10 – 18 Uhr
Montags, am 1. Januar, Ostersonntag, 1. Mai und 25. Dezember geschlossen