Die Sonne und das Meer an der Küste von Aveiro laden zu einem Strandbesuch ein. Starten Sie am Praia da Barra, der zwischen den Dünen von São Jacinto und dem Strand Costa Nova liegt, und entdecken Sie den Farol da Barra. Er ist der höchste Leuchtturm Portugals und einer der größten in Europa. Er liegt an der Schnittstelle zwischen der Ria de Aveiro und dem Meer.

Hier, wo sich traditionelle Fischer mit Extremsportlern einträchtig den Strand teilen, erhebt sich der aus dem 19. Jahrhundert stammende Leuchtturm mehr als 60 Meter über den Meeresspiegel in die Höhe. Vor seiner Einweihung im Jahr 1893 wurden die Schiffe von diesem Gebiet wie von Zauberhand angezogen, da das Land hier sehr flach ist. Seit seiner Fertigstellung gilt der Farol da Barra in der Schifffahrt als sicherer Wegweiser bei der Einfahrt in den Hafen und zur Stadt Aveiro.

Freizeit rund um den Leuchtturm

Ob Sie nun zum Surfen, Windsurfen, Segeln oder Angeln oder auch nur einen Tag zum Baden an den Strand gekommen sind, sollten Sie sich eines nicht entgehen lassen: Gehen Sie über den goldgelben Sand und erkunden Sie den Farol da Barra. Steigen Sie die aus Stein und insgesamt aus 271 Stufen bestehende Wendeltreppe hinauf und genießen Sie den Blick auf den unendlichen Ozean. Oder Sie machen es sich es am Strand bequem und warten, bis beim Einbruch der Dämmerung von Möwen begleitete Schiffe an Ihnen vorbeifahren, denen der Lichtstrahl des Leuchtturms langsam und sicher den Weg weist. Lassen Sie den Abend in netter Gesellschaft abklingen und gönnen Sie sich einen Besuch in einer der Bars an einem der meistbesuchten Strände im Raum Aveiro.

Besichtigung:
jeden Mittwoch dreimal täglich
im Winter von 13.30 bis 16.30 Uhr
im Sommer von 14.00 bis 17 Uhr
Eintritt frei