Die Kirche von Carmo stammt aus dem 18. Jahrhundert. Sie steht am Fuße der Rua de D. Francisco Alexandre Lobo und hat eine Fassade mit hohen Türmen auf beiden Seiten. Das Innere der Kirche ist im barocken Stil gehalten und typischerweise mit Gold überzogen. Die Kirche von Carmo besitzt ein vergoldetes Holzwerk im Joaninischen Stil (aus der zweiten Phase des Barocks). Ihre üppige, fast überladene Verzierung verleiht ihr eine luxuriöse Aura.

Diese Üppigkeit wird durch das Blau der Fliesen aus dem 18. Jahrhundert sowie durch die Farbe der Kuppel aus dem 17. Jahrhundert und die Gemälde des italienischen Malers Pascoal José Parente an den Torbogen noch verstärkt.