Santar ist ein wunderschönes, aristokratisch geprägtes Dorf 25 Kilometer von Viseu entfernt im Herzen des Weingebiets Dão.

Es verfügt über ein reiches Kulturerbe und eine atemberaubende, von Weinbergen geprägte Naturlandlandschaft, die zwischen der Serra da Caramulo im Norden und Serra da Estrela im Süden liegt. 

Santar hat ein Herz aus Granit und viele vornehme Gebäude mit Teichen, Quellen und Mauern. Hinter diesen Mauern verstecken sich Gärten und Terrassen. Das Projekt Santar Vila Jardim wurde 2013 eins Leben gerufen, um Mauern niederzureißen, Brücken zu bauen und Gärten zu vereinigen.

Die Gärten der Herrenhäuser von Casa dos Condes de Santar e Magalhães, Casa da Magnólia, Casa da Misericórdia, Linhares, Casa Ibérico Nogueira, Casa do Miradouro, Paço dos Cunhas und Casa das Fidalgas sind fantastisch, hinzu kommen die Gärten der Weingüter, die die Identität von Santar geprägt haben.

Das Projekt Santar Vila Jardim betont die Einzigartigkeit von Santar und macht seine Geheimnisse, seine Ausblicke und seine Sehenswürdigkeiten zugänglich. Mit diesem Projekt kann man die Geschichte von Santar über seine Gärten entdecken. Fernando Caruncho war der Landschaftsarchitekt, der die schlafende Natur dieser Orte zum Leben erweckte. Hauptziele dieses Projekts sind die Förderung von Santar als touristische Destination sowie die soziale, kulturelle und wirtschaftliche Entwicklung der Region.