Die Casa da Ínsua ist ein Haus im Barockstil, das im 18. Jahrhundert auf Befehl von Luís de Albuquerque de Mello Pereira e Cáceres, Gouverneur und Hauptkapitän von Mato Grosso in Brasilien, errichtet wurde. 2009 wurde das Gebäude renoviert und in ein 5-Sterne-Hotel umgewandelt, das sich auf Freizeit- und Event-Tourismus spezialisiert hat.
Gäste haben die Wahl zwischen einer Vielzahl an Freizeitmöglichkeiten. Sie können im  großen Garten des Anwesens spazierengehen, sie können die Weine aus hauseigener Produktion verkosten, sie können sich bei einem Schäfer über die Produktion des Serra-da-Estrela-Käses informieren oder bei der Marmelade-Produktion dabei sein. Sie können im Gemüsegarten oder bei der Obsternte mithelfen, über die großen Ländereien des Guts wandern oder ganz einfach heiße Sommertage am Schwimmbad genießen.
Der Parador Casa da Ínsua ist ideal für alle, die einen ruhigen Ort abseits der Stadt suchen. Er bietet eie gediegenes Umfeld und historisches Flair, auch in den kleinsten Details.
Die Casa da Ínsua ist Mitglied der renommierten PARADORES-Kette und stolz darauf, der erste PARADOR außerhalb Spanien zu sein. Der umsichtige und ausgezeichnete Service beschert den Gästen unvergessliche und einzigartige Momente.

Eigenschaften

  • 38 Zimmer
  • 74 Betten