Die Burg von Almourol gilt als die schönste Burg Portugals! Die auf einer kleinen, zerklüfteten Insel mitten im Tejo gelegene Burg ist eines der bedeutendsten mittelalterlichen Militärdenkmäler und erinnert am besten an den Orden der Tempelritter in Portugal.

Die Ursprünge der Besiedelung dieser Insel sind mysteriös. Aber im Jahr 1129, zur Zeit der Eroberung, existierte diese Burg bereits, sie wurde damals Almorolan genannt. Unter der Herrschaft der Tempelritter wurde die Burg wieder aufgebaut und weist noch heute die wichtigsten künstlerischen und architektonischen Merkmale der damaligen Zeit auf. Der Haupteingang der Burg zeigt das Datum ihrer Gründung: 1171.

Mit dem Aussterben des Templerordens wurde die Burg von Almourol aufgegeben, und erst im 19. Jahrhundert wurde sie gemäß romantischen Idealen und der Faszination für das Mittelalter renoviert.

Im 20. Jahrhundert wurde die Burg von Almourol zur offiziellen Residenz der Portugiesischen Republik umgebaut, in der mehrere wichtige Veranstaltungen der Diktatur stattfanden.

Die Besichtigung ist täglich möglich. Die Abfahrt mit dem Boot von Tancos erfolgt jede Stunde.
1.11. – 28.2.: 10 bis 13 | 14.30 bis 17 Uhr
1.3. – 31.10.: 10 bis 13 | 14.30 bis 19 Uhr